Seit der frühen Kindheit bestimmen Pferde mein Leben. Mit meinem ersten eigenen Pony habe ich mich 1991 auf die Suche nach alternativen Ausbildungsformen gemacht. Über verschiedene Ansätze, unter anderem das Centered Riding, bin ich in der Akademischen Reitkunst fündig geworden. Endlich erhielt ich Antworten auf all meine Fragen und fand mich in einem logischen Gesamtkonzept wieder. 


Den Wunsch zu lehren hatte ich ebenfalls bereits seit früher Kindheit. 2003 habe ich ihn mir erfüllt und unterrichte seitdem Menschen und ihre Pferde, um ihre Kommunikation und sowohl physische als auch psychische  Gesundheit zu verbessern und ihre gemeinsame Zeit noch schöner zu gestalten.


Nachdem ich 2014 meine Bodenarbeits- und Longierprüfung vor Bent Branderup bestanden habe, folgte 2018 die Wappenträgerprüfung , durch die ich Mitglied der Ritterschaft der Akademischen Reitkunst nach Bent Branderup ® geworden bin. Seit 2021 bin ich lizenzierte Bent Branderup® Trainerin.

 

Neben der Reitkunst war schon immer die Tiergesundheit meine Leidenschaft. Die Akademische Reitkunst und die Osteopathie sind essenzielle und sich gegenseitig bedingende Komponenten zur langfristigen Gesunderhaltung des Pferdes. 2018 habe ich meine Prüfung zur Osteopathischen Pferdetherapeutin bei der Fachschule für Pferdeosteopathie von Barbara Welter-Böller erfolgreich abgelegt. Seitdem habe ich mich unter anderem in craniosakraler und viszeraler Osteopathie weitergebildet und arbeite am liebsten mit energetischer Osteopathie, da ich so auf tiefer Ebene Heilungsprozesse ermöglichen kann.


Mein Anliegen ist es, Pferde und ihre Menschen näher zueinander zu bringen.